Mischvermögen

Mit den fünf BVG-Mischvermögen der Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge steht unseren Anlegern ein vielfältiges Angebot zur Verfügung.

Dynamische Anlagegefässe

Die innovativen Anlagegefässe BVG-Mix Dynamic Allocation 0-40 und 0-80 können die Chancen, welche die Finanzmärkte bieten, vermehrt nutzen. Sie richten sich an konservative wie an dynamische Anleger und sind damit eine wertvolle Alternative zu unseren klassischen Vorsorgegefässen.

Seit Anfang 2017 können mit der Vorsorgelösung BVG Mix Dynamic Allocation 0-40 Privatpersonen von der dynamischen Anlagestrategie profitieren. Seit November 2018 steht mit BVG Mix Dynamic Allocation 0-80 eine Lösung zur Verfügung, die einen deutlich höheren Aktienantei von bis zu 80% ermöglicht. 
Privatanleger können BVG-Mix Dynamic Allocation 0-40 in der Freizügigkeit sowie beide Lösungen in der 3. Säule (Säule 3a) und in Zukunft im Rahmen von 1e-Plänen einsetzen.

Die beiden Vorsorgelösungen verfolgen eine dynamische Anlagestrategie und damit keine statische Vermögensaufteilung. Diese Vorsorgelösung investiert in erster Linie in Schweizer Aktien, Schweizer Obligationen und Immobilien. Durch die dynamische Ausrichtung kann während eines Kalenderjahrs flexibel auf die jeweiligen Markttendenzen reagiert werden: Bei anhaltenden Aufwärtsbewegungen werden die Chancen an den Finanzmärkten genutzt, bei anhaltenden Abwärtsbewegungen können Verluste begrenzt werden.

Zu Beginn des Jahres starten die beiden Anlagegefässe mit einer eher moderaten Aktienquote. Daneben wird in weitere, ebenfalls chancenreiche Anlagen wie Immobilienfonds und Immobilienbeteiligungsgesellschaften, hochverzinsliche Obligationen und so genannte alternative Anlagen investiert. Zum Ausgleich erfolgen ergänzend dazu Investitionen in Immobilienanlagestiftungen, Schweizer Obligationen und Liquidität mit vergleichsweise niedrigen Kursschwankungen.

Alle BVG-Mischvermögen der Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge sind BVV2-konform, das heisst die Wahl der Anlagen richtet sich nach den Vorgaben der Verordnung über die berufliche Alters- Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge.

Klassische Anlagegefässe

Die klassischen BVG-Mix Anlagegefässe BVG-Mix 15 Plus, BVG-Mix 25 Plus und BVG-Mix 40 Plus verfolgen einen benchmarkorientierten Ansatz mit einer strategischen Aktienquote von 15%, 25% beziehungsweise 40%. Die Vorsorgelösungen investieren jeweils breit gestreut in die weltweiten Finanzmärkte; im Vordergrund stehen Anlagen in Schweizer Aktien, Schweizer Obligationen und Immobilien.

Mit einer strategischen Aktienquote zwischen 15% und 40% sowie einer taktischen Bandbreite von minimal 5% bis maximal 50% sind diese Anlagegefässe für den sicherheitsorientierten bis risikobewussten Anleger ausgelegt. Abhängig von der konjunkturellen Situation sowie der Einschätzung zum Zins-, Aktien- und Wechselkursumfeld werden innerhalb der Investitionsbandbreiten kontrollierte Abweichungen von der Anlagestrategie vorgenommen.

Die Grafik beschreibt die strategische Ausrichtung der drei klassischen BVG-Mix Produktlösungen und ihre Aufteilung in Aktien, Obligationen und Immobilien.

Dank einer langfristig soliden Wertentwicklung sowie eines attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnisses haben diese Vorsorgelösungen regelmässig Spitzenplätze im renommierten Konkurrenzvergleich der KGAST (Konferenz der Geschäftsführer von Anlagestiftungen) erreicht.